Stockschiessen

Stockschiessen

Die Anlage für das Stockschießen ist in der Hörlkofener Straße 25.

Anbei die Terminübersicht für dieses Jahr.


 

02.04.2017

Die Stockschützen - Damen des SV Wörth gewinnen ohne Punktverlust und mit der sehr guten Stocknote von 2,720 den Kreispokal 2017 in Haag a. d. Amper.

Terminübersicht Stockschützen 2017

Übersicht

Wörther Stockschützen-Damen verpassen Sensation

Sie verfehlten den Aufstieg in die 2. Bundesliga denkbar knapp.

Die Stockschützen-Damen des SV Wörth in der emotionalen Achterbahn von links nach rechts: Renate Kieninger, Anneliese Korschil, Mandy Karpfinger, Maria Auerweck, Agnes Gneißl

Nach dem letztjährigen Aufstieg in die Bayernliga konnte die Devise für die in Sonthofen und Buchloe ausgetragene Meisterschaft in diesem Jahr nur der Verbleib in dieser Spielklasse sein. Doch die Wörther Daubenjägerinnen starteten mit 4 Siegen in Serie fulminant in das Turnier. Nach einer Niederlage im fünften und einem weiteren Sieg im darauffolgenden Spiel beendeten die Stockschützinnen den ersten Turniertag auf Rang drei und damit zur Überraschung vieler auf einem Aufstiegsrang. Doch der heimliche Blick in Richtung Aufstieg ließ die Wörtherinnen zu Beginn des zweiten Turniertages verkrampfen und so wurde man mit fünf Niederlagen in Folge Schritt für Schritt ins hintere Mittelfeld durchgereicht und sah sich plötzlich gefährlich nahe an den abstiegsbedrohten Plätzen. Doch die SVW Ladies besannen sich auf ihre Qualitäten, konterten die Niederlagen mit einer Siegesserie und kämpften sich wieder heran. Am Ende schloss man mit sehr guten 23:17 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz und hielt damit die Spielklasse souverän. Dennoch gab es ein wenig Grund zum Ärgern, denn mit nur einem gewonnenen Spiel mehr hätten die Wörtherinnen die Sensation perfekt gemacht und den Aufstieg in die zweite Bundesliga geschafft.

Thomas Gneißl
Hauptstr. 43a
85457 Wörth
Tel. privat: 08121/61717

 

 

 

 

Bayernliga Damen - Wintersaison 2016/2017

Stockschützenladys erobern 2. Bundesliga

Allen Grund zum Feiern haben die Stockschützendamen des SV Wörth: 

v.l. vorne: Verena Elsenberger, Maria Auerweck, Renate Kieninger
v.l. hinten: Mandy Karpfinger, Anneliese Korschil und Agnes Gneißl

Erstmals seitdem die Damen der Abteilung Stockschützen des SV Wörth zu ihrem Sportgerät gegriffen haben, ist ihnen am vergangenen Wochenende der Aufstieg in die 2. Bundesliga geglückt. Die Wörtherinnen mussten in der Besetzung Mandy Karpfinger, Renate Kieninger, Maria Auerweck, Anneliese Korschil, Verena Elsenberger und Agnes Gneißl in einem dreitägigen Meisterschaftsmarathon in Sonthofen und Dorfen ihre Frau stehen. Im Wörther Stockschützenlager wurde der Klassenerhalt als Ziel ausgegeben, denn die Konkurrenz in der Bayernliga war denkbar stark. So starteten die Daubenjägerinnen auch etwas holprig in den Wettkampf und mussten nach einem Auftaktsieg gegen das Team aus Töging zwei klare und empfindliche Niederlagen einstecken. Im weiteren Verlauf des ersten Tages stabilisierte sich die Moarschaft des SV Wörth und ging mit 10:6 Zählern als solider Achtplatzierter von insgesamt 24 Bayernliga-Teams in die nächste Runde. Dann starteten die Wörtherinnen eine sensationelle Serie und behielten gegen alle acht Teams des zweiten Wettkampftages die Oberhand. Zur Überraschung vieler bedeutete das nach Tag zwei die Tabellenführung. Damit war die Basis für einen großen Fight am Finaltag gelegt. Die Damen des SV Wörth begannen fulminant mit zwei souveränen Siegen gegen die Teams aus Ismaning und Lampoding, doch die Konkurrenz an der Spitze ließ sich nicht abschütteln. Gegen den FC Jengen setzte es anschließend mit 11:12 eine denkbar knappe Niederlage und es kam plötzlich Nervosität im Wörther Stockschützenlager auf. Nach einem beruhigenden Sieg gegen das Team aus Farchant kam es zum Showdown gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn und späteren Bayernliga-Meister aus Oberbergkirchen. Die Damen aus Wörth mussten sich geschlagen geben und damit begann wieder das große Zittern. Doch die Wörtherinnen schossen in den beiden verbleibenden Partien gegen Alztal Garching und Hörbering hervorragend und ließen nichts mehr anbrennen. Mit einem traumhaften Endergebnis von 32:10 Punkten sicherten sich die Damen des SV Wörth mit nur einem Punkt Rückstand die Vizemeisterschaft in der Bayernliga Süd und damit den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Im Sportheim Wörth wurden anschließend zusammen mit den Stockschützen-Männern auf den tollen Erfolg angestoßen.

 

Verfasser:

Thomas Gneißl
Hauptstr. 43a
85457 Wörth
Tel. mobil: 0152/22529089
Tel. Privat: 08121/61717

 

Stockschützen des SV Wörth erhalten neue Trikots

 

Neue Trikots spendierte die Firma Richard Blau Consulting & Interim Management Finance & Controlling  den Stockschützen des SV Wörth. Dafür bedanken sich v.l: Manfred Hufschmid, Hubert Borgo, Thomas Elsenberger, Georg Muck, Helmut Thöbert, Mandy Karpfinger, Thomas Gneißl, Renate Kieninger, Anneliese Korschil, Anton Kieninger, Maria Auerweck, Georg Aiglstorfer, Agnes Gneißl, Erni Gerbl, Franz Mayer, Heinz Korschil, Alfred Auerweck, Adam Baumgartl und rechts im Bild unser Sponsor Richard Blau.

Beflockt wurden die T-Shirts von der Sportlerei Gruber.

Verfasser:

Agnes Gneißl

Tel.: 08121/61717

IMG 4672
10.Juli 2015